ERODIEREN

 

Perfekte Konturen mit Drahterosion

Um Außen- und Innenkonturen aus Werkstücken zu schneiden, arbeiten wir nach dem Drahterosionsverfahren. Hierbei wird mit Hilfe eines laufenden Messingdrahtes über elektrische Entladungen Material vom Werkstück abgetragen.

Als Werkstoffe eignen sich Metalle (auch gehärtete), bestimmte Keramiken sowie auch weichere Materialien wie z.B. Graphit. Die Werkstoffe müssen eine elektrische Leitfähigkeit aufweisen, da die Materialabtragung mit Hilfe elektrischer Entladung in einem Wasserbad erfolgt. Das Verfahren erzeugt scharfkantige Werkstücke mit einer hohen Oberflächengüte und geringen Toleranzen. Ein typisches Anwendungsbeispiel ist das Anfertigen von Nuten.

Zur Qualitätssicherung messen und dokumentieren wir alle von uns herstellten Werkstücke im eigenen Messraum.